Für alle Anwendungen im Putzbereich die richtige Lösung Mit den PFT Feinputzgeräten lässt sich der in der Maschine angemischte Mörtel effizient und gleichmäßig aufspritzen. Durch Öffnen und Schließen des Lufthahnes am Feinputzspritzgerät wird die Maschine ein- und ausgeschaltet. Für die Bearbeitung von Wandflächen empfehlen wir ein kurzes Spritzgerät mit geradem Spritzkopf. Für Deckenflächen ist ein Spritzgerät mit langer Ausführung und gekröpftem Kopf von Vorteil. Sind große Schlauchlängen zu überbrücken, bietet die Drehkupplung
am Spritzgerät enorme Vorteile. Der Kampf mit verdrillten Schläuchen
entfällt. Bei nachquellendem Material, wie z. B. Dämmputz, werden Spritzgeräte
mit Kugelhahn oder automatischem Quetschventil eingesetzt. Bei feinem Material und für ein sauberes Spritzbild, selbst bis in die Ecken sind die konischen Feinputzdüsen die Richtigen.